Coach Schmidt verordnet Augsburgern Sieg gegen Werder Bremen

Augsburg (dpa/lby) - Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen hat Augsburgs Trainer Martin Schmidt seinen Spielern eine Sieg-Pflicht erteilt. "Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass am Samstag eine Reaktion vom Team kommt und allen bewusst ist, wie wichtig dieses Spiel ist, weil wir dieses Spiel gewinnen müssen", sagte der Fußball-Coach der Fuggerstädter am Donnerstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Martin Schmidt steht im Stadion. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Trainer Martin Schmidt steht im Stadion. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg (dpa/lby) - Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen hat Augsburgs Trainer Martin Schmidt seinen Spielern eine Sieg-Pflicht erteilt. "Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass am Samstag eine Reaktion vom Team kommt und allen bewusst ist, wie wichtig dieses Spiel ist, weil wir dieses Spiel gewinnen müssen", sagte der Fußball-Coach der Fuggerstädter am Donnerstag.

Die Augsburger haben ihre beiden Partien im neuen Jahr gegen Borussia Dortmund (3:5) und zuletzt bei Union Berlin (0:2) verloren. "Das macht uns eigentlich auch wütend, weil wir uns einen Tick unter Wert verkauft haben", räumte Schmidt ein. Seine Mannschaft habe sich "von Union überrumpeln" lassen. "Die Gier muss wieder ins Team rein", forderte er vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Die Augsburger sind Tabellen-12. und haben auf die Bremer, die 16. sind, sechs Punkte Vorsprung. "Wir wollen den Dreier unbedingt hier behalten, um die Distanz nach hinten zu wahren", sagte Schmidt, der personell keine Sorgen hat. Er habe eine "sehr fitte Truppe".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren