Christian Würtz neuer Weihbischof der Erzdiözese Freiburg

Freiburg (dpa/lsw) - Der katholische Geistliche und Jurist Christian Würtz wird neuer Weihbischof der Erzdiözese Freiburg. Der 47-Jährige werde das Amt Ende Juni antreten, teilte die Kirche am Freitag in Freiburg mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Marienfigur steht vor dem Freiburger Münster. Foto: Patrick Seeger/Archivbild
dpa Eine Marienfigur steht vor dem Freiburger Münster. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Freiburg (dpa/lsw) - Der katholische Geistliche und Jurist Christian Würtz wird neuer Weihbischof der Erzdiözese Freiburg. Der 47-Jährige werde das Amt Ende Juni antreten, teilte die Kirche am Freitag in Freiburg mit. Er werde dann der jüngste Bischof Deutschlands sein. Der aus Karlsruhe stammende Würtz werde in Freiburg Nachfolger des bisherigen Weihbischofs Michael Gerber (49). Dieser ist seit Ende März Bischof von Fulda. Neben Peter Birkhofer (54) wird Würtz den Angaben zufolge einer von zwei Weihbischöfen, die mit Erzbischof Stephan Burger (56) die Diözese leiten. Würtz ist seit vergangenem Jahr Stadtdekan in Freiburg und Dompfarrer am Freiburger Münster.

Mit knapp 1,9 Millionen Katholiken ist das Erzbistum Freiburg eine der größten der 27 katholischen Diözesen in Deutschland. Es umfasst Baden und Hohenzollern.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren