CHL-Viertelfinale: Red Bull München braucht einen hohen Sieg

München (dpa/lby) - Für den EHC Red Bull München wird es nicht einfach, das Halbfinale der Champions League zu erreichen - trotzdem glauben die Eishockey-Profis an ein kleines Wunder. Vier Tore muss das Team von Trainer Don Jackson heute beim Heimspiel gegen Djurgaarden Stockholm aufholen, um weiterzukommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trevor Parkes von Red Bull München jubelt nach seinem 2:2 Treffer. Foto: Lino Mirgeler/dpa
dpa Trevor Parkes von Red Bull München jubelt nach seinem 2:2 Treffer. Foto: Lino Mirgeler/dpa

München (dpa/lby) - Für den EHC Red Bull München wird es nicht einfach, das Halbfinale der Champions League zu erreichen - trotzdem glauben die Eishockey-Profis an ein kleines Wunder. Vier Tore muss das Team von Trainer Don Jackson heute beim Heimspiel gegen Djurgården Stockholm aufholen, um weiterzukommen. Im Hinspiel des Viertelfinales hatten die Münchner in Stockholm 1:5 verloren.

Bei dem CHL-Rückspiel fehlen den Münchnern weiter viele Akteure. Nationalspieler Maximilian Daubner und Verteidiger Emil Quaas fallen ebenso aus wie Stammtorhüter Danny aus den Birken und dessen Ersatzmann Kevin Reich. Wie beim DEL-Spiel gegen die Adler Mannheim am Sonntag (2:3 nach Verlängerung) steht Daniel Fießinger im Tor.

Der Gewinner der Partie trifft im Halbfinale auf den EV Zug aus der Schweiz oder die Tschechen von Mountfield HK. Deren erstes Spiel endete unentschieden. Im Vorjahr hatte München das Finale erreicht, verlor da aber gegen die Frölunda Indians aus Göteborg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren