Cashew, Walnuss oder Erdnuss: Polizei sucht nach Nussdieben

Marktoberdorf (dpa/lby) - Im Allgäu ist die Polizei einer Bande von Nussdieben auf die Spur gekommen. Einer der Täter sei nun bekannt, teilte das Polizeipräsidium am Montag in Kempten mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Marktoberdorf (dpa/lby) - Im Allgäu ist die Polizei einer Bande von Nussdieben auf die Spur gekommen. Einer der Täter sei nun bekannt, teilte das Polizeipräsidium am Montag in Kempten mit. Nach dem 34-Jährigen werde gesucht, bislang sei aber nicht bekannt, wo er sich aufhalte. Die Diebe hatten die Knabbereien laut Polizei im großem Stil geklaut, darunter Walnüsse, Erdnüsse oder Cashewnüsse. Die Ermittler vermuten, dass die Bande auch für Nussdiebstähle in Kressbronn am Bodensee, Kempten und Kaufbeuren verantwortlich ist. Auch ähnliche Taten im Bereich Straubing und Bogen könnten auf das Konto der Täter gehen. Doch warum gerade Nüsse? Dafür habe er auch keine Erklärung, sagte ein Polizeisprecher.

Zum Verhängnis wurde den Dieben eine Aktion Mitte März in einem Supermarkt in Marktoberdorf im Ostallgäu. Nach Auskunft der Polizei hatten die Täter dort einen Einkaufstrolley randvoll mit Nüssen im Wert von 300 Euro gepackt und wollten ihn an der Kasse vorbei ins Freie schaffen. Ein Mitarbeiter des Marktes beobachtete das Treiben. Bevor er die Bande stellen konnte, flüchteten die Täter jedoch und ließen ihre Beute im Supermarkt zurück.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren