Canadi: Direkter Nürnberger Wiederaufstieg kein "Muss"

Der neue Trainer Damir Canadi will die direkte Rückkehr des 1. FC Nürnberg in die Fußball-Bundesliga nicht zum "Muss" für seine erste Saison erheben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nürnberg - Der neue Trainer Damir Canadi will die direkte Rückkehr des 1. FC Nürnberg in die Fußball-Bundesliga nicht zum "Muss" für seine erste Saison erheben. "Wir haben den Vertrag auf zwei Jahre ausgelegt", sagte der 49 Jahre alte Österreicher am Montag bei seiner Vorstellung in Nürnberg. Ziel sei immer der "maximale Erfolg". Canadi will die Fans in der 2. Liga mit "dynamischem Fußball" begeistern. Er müsse aber abwarten, welche Mannschaft ihm zur Verfügung stehen werde. Sportvorstand Robert Palikuca will ein "gutes Grundgerüst" aus Spielern bilden, die vor einem Jahr schon einmal den Aufstieg geschafft hatten. Canadi wird die Arbeit mit der Mannschaft zum Trainingsstart am 17. Juni aufnehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren