Busfahrer im Raum Aschaffenburg im Warnstreik

Aschaffenburg (dpa/lby) - Wegen eines Warnstreiks haben am Freitagmorgen viele Busse im Raum Aschaffenburg stillgestanden. Nach Angaben der Verkehrsgesellschaft Untermain (VU) waren acht Linien betroffen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Aschaffenburg (dpa/lby) - Wegen eines Warnstreiks haben am Freitagmorgen viele Busse im Raum Aschaffenburg stillgestanden. Nach Angaben der Verkehrsgesellschaft Untermain (VU) waren acht Linien betroffen. Fahrten, die private Unternehmen im Auftrag der VU durchführen, seien davon nicht berührt gewesen.

Zu dem Warnstreik hatte die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) aufgerufen. Nach Angaben der Gewerkschaft begann die Arbeitsniederlegung um vier Uhr morgens und sollte bis zehn Uhr dauern. Die Beschäftigten wollten die stockenden Tarifverhandlungen voranbringen, hieß es. Der Tarifvertrag sei Ende 2019 ausgelaufen. Seitdem habe es zwei Verhandlungsrunden gegeben, jedoch kein Angebot der Arbeitgeberseite. "Entsprechend groß ist die Streikbereitschaft in der Belegschaft", teilte die EVG mit.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren