Brose Bamberg sondiert Markt nach Trennung von Sportdirektor

Nach der Trennung von Sportdirektor Ginas Rutkauskas sucht Basketball-Bundesligist Brose Bamberg einen Nachfolger. "Wir sondieren den Markt", sagte ein Sprecher des einstigen Serienmeisters der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bamberg - Nach der Trennung von Sportdirektor Ginas Rutkauskas sucht Basketball-Bundesligist Brose Bamberg einen Nachfolger. "Wir sondieren den Markt", sagte ein Sprecher des einstigen Serienmeisters der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Der Club wolle sich dabei keinen Zeitdruck machen. Die Bamberger hatten tags zuvor die Trennung mit sofortiger Wirkung vom Litauer Rutkauskas verkündet. Grund sind unterschiedliche Auffassungen über die künftige Zusammenstellung der Mannschaft. Der sechsmalige Pokalsieger möchte seinen Fokus wieder auf die Entwicklung junger Spieler legen. Rutkauskas hatte im Sommer 2017 einen Dreijahresvertrag bei den Bambergern unterzeichnet.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren