Brennendes Auto rollt rückwärts über die Autobahn

Friedberg (dpa/lby) - Ein brennendes Auto ist auf der A8 rückwärts über drei Spuren hinweg gerollt, bevor es an der mittleren Leitplanke hängenblieb und vollkommen ausbrannte. Der 61-jährige Fahrer konnte sich am Mittwoch nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Wagen retten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blick auf die Front eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild
dpa Ein Blick auf die Front eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild

Friedberg (dpa/lby) - Ein brennendes Auto ist auf der A8 rückwärts über drei Spuren hinweg gerollt, bevor es an der mittleren Leitplanke hängenblieb und vollkommen ausbrannte. Der 61-jährige Fahrer konnte sich am Mittwoch nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Wagen retten. Er hatte auf der Autobahn in der Nähe des schwäbischen Friedberg plötzlich Feuer im Innenraum des Autos bemerkt. Daraufhin fuhr er auf den Standstreifen und verließ das Fahrzeug, bevor es komplett in Flammen aufging. Da die Fahrbahn abschüssig war, rollte das Auto los - quer über die Autobahn. Während der Löscharbeiten war die A8 in beide Richtungen zunächst gesperrt. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren