Brennende Böschungen blockieren Zugverkehr in Oberfranken

Forchheim/Marktredwitz (dpa/lby) - Wegen brennender Böschungen ist der Zugverkehr in Oberfranken auf zwei Strecken zeitweise unterbrochen worden. Während die Feuer entlang der Verbindung zwischen Forchheim und Bamberg am Montagnachmittag nach etwa einer Stunde gelöscht waren und die Züge wieder fahren konnten, blieb die Strecke zwischen Marktredwitz und Cheb in Tschechien wegen noch andauernder Löscharbeiten länger gesperrt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Forchheim/Marktredwitz (dpa/lby) - Wegen brennender Böschungen ist der Zugverkehr in Oberfranken auf zwei Strecken zeitweise unterbrochen worden. Während die Feuer entlang der Verbindung zwischen Forchheim und Bamberg am Montagnachmittag nach etwa einer Stunde gelöscht waren und die Züge wieder fahren konnten, blieb die Strecke zwischen Marktredwitz und Cheb in Tschechien wegen noch andauernder Löscharbeiten länger gesperrt. An Stelle des Regionalzugs plante die Deutsche Bahn hier den Einsatz von Bussen, wie ein Bahnsprecher auf Anfrage sagte.

Was die Böschungsbrände ausgelöst hatte, war zunächst unklar. "Es kann durch Funkenschlag heiß gelaufener Zugbremsen passiert sein - aber auch durch eine weggeworfene Zigarettenkippe oder eine Glasscherbe", sagte der Sprecher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren