Bremse mit Gaspedal verwechselt: Fahrer erfasst Fußgängerin

Zell am Main (dpa/lby) - Weil er das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, hat ein Autofahrer im unterfränkischen Zell am Main (Landkreis Würzburg) einen schadensträchtigen Unfall verursacht. Der 61-Jährige hatte versucht, seinen Kleinwagen auf einem Gehsteig einzuparken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
dpa Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Zell am Main (dpa/lby) - Weil er das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, hat ein Autofahrer im unterfränkischen Zell am Main (Landkreis Würzburg) einen schadensträchtigen Unfall verursacht. Der 61-Jährige hatte versucht, seinen Kleinwagen auf einem Gehsteig einzuparken. Dabei kam es zu der verhängnisvollen Verwechslung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Wagen schnellte auf eine Fußgängerin zu und erfasste diese. Anschließend rammte das Fahrzeug zwei weitere Autos. Eines wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Mauer gedrückt, das zweite mehrere Meter nach vorne geschoben.

Die Fußgängerin musste mit einer Kopfplatzwunde und leichten Verletzungen an den Beinen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand der Polizei zufolge ein Schaden von insgesamt rund 65 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren