"Brauchen schnelles Tor"

Club-Neuzugang Daniel Gygax drängt in die Start-Elf. "Sind in jedem Spiel der Favorit." Stürmen Isaac Boakye und Christian Eigler am Sonntag gegen Augsburg?
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
„Bin volles Risiko gegangen“: Daniel Gygax, ein echter Schweizer Kracher, hofft auf einen Einsatz am Sonntag.
Wolfgang Zink „Bin volles Risiko gegangen“: Daniel Gygax, ein echter Schweizer Kracher, hofft auf einen Einsatz am Sonntag.

NÜRNBERG - Club-Neuzugang Daniel Gygax drängt in die Start-Elf. "Sind in jedem Spiel der Favorit." Stürmen Isaac Boakye und Christian Eigler am Sonntag gegen Augsburg?

Daniel Gygax vermittelt Spaß und auf dem Platz auch einen Hauch von Torgefährlichkeit, wie beim Pokalspiel in Ahlen zu sehen war. Und so müsste er schon deshalb beim Liga-Start am Sonntag (14 Uhr) gegen den FC Augsburg auflaufen. Bei seinem 26-minütigen Auftritt in Ahlen traf der Hobby-DJ einmal die Latte und scheiterte kurz danach mit einem Kopfball. Gygax: „Ich bin nach der Flanke von Mario Breska volles Risiko gegangen.“

Damit war der Schweizer Nationalspieler gefährlicher als Robert Vittek und Angelos Charisteas zusammen. Keine schlechte Empfehlung für Sonntag, für einen Platz in der Anfangsformation. „Wir sind in jedem Spiel der Favorit, weil wir der große Club sind“, hat der 26-Jährige die Favoritenrolle verinnerlicht und weiß um die schwere Aufgabe. Gygax: „Wir dürfen nicht damit rechnen, dass die anderen Mannschaften gegen uns mitspielen, dass sie schönen Fußball zeigen wollen, das haben wir ja in Ahlen gesehen. Die werden alle hinten drin stehen und auf Chancen lauern.“

Viele Tore, "und der Rest kommt von allein"

Der Schweizer hat allerdings ein Patentrezept gegen mauernde Konkurrenten. „Wir müssen so schnell wie möglich ein Tor erzielen, der Rest kommt dann von alleine.“ Seine Vorlagen könnte das neu eingekaufte ehemalige Bielefelder Sturm-Duo Isaac Boakye (zuletzt VfL Wolfsburg) und Christian Eigler verwerten, das auch im Training überzeugt. Schlechte Papiere somit für den Null-Tore-Sturm Vittek und Charisteas. Beim gestrigen Vergleich in Sachen Abschluss schnitten Eigler und Boakye besser ab. Vermutlich wissen sie schon, dass sie ran dürfen, denn Boakye sagt: „Ich freue mich schon sehr. Ich habe gehört, dass 40.000 Zuschauer kommen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren