Brand mit Toten: Ermittler hoffen auf Obduktionsergebnisse

Nach dem Brand von Nürnberg mit fünf Toten setzen die Ermittler bei der Suche nach der Brandursache auf die zu erwartenden Ergebnisse der Obduktion der Opfer. Bisher ist es sehr schwierig, in dem von den Flammen zerstörten Gebäude Hinweise zu finden - vieles ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, wie ein Polizeisprecher sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nürnberg - Nach dem Brand von Nürnberg mit fünf Toten setzen die Ermittler bei der Suche nach der Brandursache auf die zu erwartenden Ergebnisse der Obduktion der Opfer. Bisher ist es sehr schwierig, in dem von den Flammen zerstörten Gebäude Hinweise zu finden - vieles ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, wie ein Polizeisprecher sagte. Heute sollen die Opfer obduziert werden. Damit soll auch die genaue Todesursache festgestellt werden. Zudem wollen die Ermittler damit die Identität der Opfer zweifelsfrei feststellen.

Bei dem Brand starben am Samstag eine 34-Jährige, ein Säugling und drei Kinder im Alter von vier, fünf und sieben Jahren. Vier weitere Familienmitglieder wurden bei dem Feuer schwer verletzt. In dem Haus hatte eine Großfamilie mit mehreren Generationen gelebt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren