Brand in Einfamilienhaus: 100 000 Euro Schaden

Haag (dpa/lby) - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus ist der Hausbesitzer leicht verletzt worden. Er habe versucht, die Flammen noch selbst zu löschen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Samstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht im Sonnenuntergang auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild
dpa Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht im Sonnenuntergang auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Haag (dpa/lby) - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus ist der Hausbesitzer leicht verletzt worden. Er habe versucht, die Flammen noch selbst zu löschen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Samstag. Das Feuer brach am Freitag in Haag (Landkreis Bayreuth) im Erdgeschoss aus, während der Besitzer sich im Garten aufhielt. Anwohner alarmierten die Feuerwehr. Der Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Warum das Einfamilienhaus in Brand geriet, sollen nun Ermittlungen der Kriminalpolizei klären. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren