Brand bei Bosch: Polizei geht von technischem Defekt aus

Bamberg (dpa/lby) - Nach dem Brand einer Fabrikhalle im größten Werk des Autozulieferers Bosch in Bamberg geht die Polizei von einem technischen Defekt aus. "Es deutet vieles darauf hin, dass die Galvanik den Brand ausgelöst hat", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Verbrannte Teile der Fassade des Bosch-Werks in Bamberg. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild
dpa Verbrannte Teile der Fassade des Bosch-Werks in Bamberg. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Bamberg (dpa/lby) - Nach dem Brand einer Fabrikhalle im größten Werk des Autozulieferers Bosch in Bamberg geht die Polizei von einem technischen Defekt aus. "Es deutet vieles darauf hin, dass die Galvanik den Brand ausgelöst hat", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Bislang gebe es keine Hinweise auf einen menschlichen Fehler. Zuerst hatte "nordbayern.de" darüber berichtet.

Momentan werde die Anlage zur Beschichtung von Oberflächen aber noch untersucht, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. Ein abschließendes Gutachten zur Brandursache wird laut Polizei in den nächsten Tagen erwartet.

Die Produktion lief vergangene Woche stufenweise wieder an. Bosch schätzte den Schaden am Gebäude auf rund eine Million Euro. Die Mitarbeiter hatten sich bei dem Brand Anfang November rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Am Bamberger Produktionsstandort arbeiten mehr als 7000 Bosch-Beschäftigte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren