Bodenverunreinigung: Ermittlungen gegen Tiergarten Nürnberg

Ein Salzwasseraustritt im Sommer 2011 im Tiergarten Nürnberg wird nach einer Beschwerde einer Naturschutzorganisation wieder ein Fall für die Staatsanwaltschaft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Nürnberger Zoo hat hat wieder Ärger wegen seines Delfinariums.
dpa Der Nürnberger Zoo hat hat wieder Ärger wegen seines Delfinariums.

Nürnberg - Dem Nürnberger Tiergarten droht neuer Ärger wegen seiner umstrittenen Delfin-Lagune. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth habe wegen des Austritts von Salzwasser erneut Ermittlungen gegen den Zoo aufgenommen, sagte Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Hintergrund sei eine Beschwerde der Organisation Peta.

Lesen Sie hier: Nürnberger Delfin-Nachwuchs gesund und munter

Im Sommer 2011 war Salzwasser aus dem Becken ausgetreten und hatte Schäden in einem Wäldchen neben der Lagune verursacht. Die Ermittlungen gegen den Tiergarten wegen Bodenverunreinigung hatte die Staatsanwaltschaft allerdings eingestellt. Aufgrund der Beschwerde von Peta bei der Generalstaatsanwaltschaft und neuer Vorwürfe werde der Fall jetzt noch einmal überprüft, sagte Gabriels-Gorsolke.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren