BOB-Züge bleiben liegen: Fahrgäste schildern Toiletten-Chaos

Sauerlach (dpa/lby) - Zwei Störungen bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) haben am Montagmorgen mitten im Berufsverkehr zu stundenlangen Verzögerungen geführt. Zwei Triebfahrzeuge seien voll besetzt in der Hauptverkehrszeit bei Sauerlach liegengeblieben, teilte die BOB mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Zug der Bayerischen Oberlandbahn. Foto: Peter Kneffel/Archivbild
dpa Ein Zug der Bayerischen Oberlandbahn. Foto: Peter Kneffel/Archivbild

Sauerlach (dpa/lby) - Zwei Störungen bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) haben am Montagmorgen mitten im Berufsverkehr zu stundenlangen Verzögerungen geführt. Zwei Triebfahrzeuge seien voll besetzt in der Hauptverkehrszeit bei Sauerlach liegengeblieben, teilte die BOB mit. Ab 11.00 Uhr hätten Fahrgäste in Holzkirchen in andere Züge zur Weiterfahrt umsteigen können. Es habe starke Einschränkungen im morgendlichen Berufsverkehr gegeben. Fahrgäste mussten auch für die Hauptverkehrszeit am Nachmittag mit Verspätungen rechnen. Der Vorstand der BOB entschuldigte sich dafür.

Fahrgäste berichten laut "Münchner Merkur" von chaotischen Zuständen in einem BOB-Zug, der zwischen Holzkirchen und Sauerlach mehr als zwei Stunden stillstand. Die Toilette sei abgesperrt gewesen, es habe schlimme Szenen gegeben. Erst als eine junge Frau weinend den Zugführer bat, das Klo aufzusperren, sei dies geschehen. Einem BOB-Sprecher zufolge war die Toilette defekt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren