Blick über die Grenze: Tödlicher Rodelunfall in Österreich

Eine 25-jährige Frau aus Ungarn ist bei einer nächtlichen Rodelfahrt in Österreich tödlich verletzt worden. Mit zwei Kollegen war die Saisonarbeiterin auf der Skipiste der Einhornbahn in Bürserberg unterwegs, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Bürserberg - Eine 25-jährige Frau aus Ungarn ist bei einer nächtlichen Rodelfahrt in Österreich tödlich verletzt worden. Mit zwei Kollegen war die Saisonarbeiterin auf der Skipiste der Einhornbahn in Bürserberg unterwegs, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte. Kurz vor Mitternacht am Freitag gingen die Kollegen zum Aufwärmen in ein anliegendes Lokal. Die Frau wollte ein weiteres Mal allein die harte Skipiste hinauf. Als einer der Kollegen zum Rauchen das Gasthaus verließ, bemerkte er den Schlitten der Frau nahe der Talstation. Nach einer etwa 20-minütigen Suche fanden die zwei Bekannten die Frau leblos an einer Liftstütze. Die 25-Jährige war vermutlich gegen die Leiter der Stütze des Sessellifts geprallt und hatte dabei schwere Kopfverletzungen erlitten. Die Rettungskräfte konnten der Frau nicht mehr helfen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren