Bis zur Hüfte eingesunken: Bub aus Sumpfgebiet gerettet

München (dpa/lby) - Ein Zehnjähriger ist in München an der Isar schwer versumpft. Zu verführerisch sei für ihn und einen Freund ein kleines Sumpfgebiet in der Isar-Au gewesen, teilte die Feuerwehr am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) - Ein Zehnjähriger ist in München an der Isar schwer versumpft. Zu verführerisch sei für ihn und einen Freund ein kleines Sumpfgebiet in der Isar-Au gewesen, teilte die Feuerwehr am Montag mit. Doch der Bub unterschätzte den schlammigen Untergrund - und versank fast bis zur Hüfte darin. Sein Freund konnte ihn nicht befreien. Zwei Spaziergängerinnen bemerkten die aussichtslose Lage des Buben und alarmierten die Feuerwehr.

Die Helfer gingen wie bei einer Eisrettung vor: Um das Gewicht großflächig zu verteilen, wurden Leiterteile ausgelegt. Schließlich konnten die Retter das Kind mit Schaufeln befreien. Der Bub blieb unverletzt. Der Einsatzleiter habe aber schonmal die Mutter über den bevorstehenden Waschgang informiert, hieß es.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren