Bis zu 35 km/h: Polizisten stoppen jungen Mann

Lichtenfels (dpa/lby) - Sein mit einem Motor aufgemotztes Skateboard hat einem Mann im oberfränkischen Lichtenfels Ärger mit der Polizei eingebracht. Den Beamten war der 26-Jährige aufgefallen, weil er auf seinem Board sehr schnell und ohne sich anzuschieben unterwegs war, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Mann steht mit seinem Fuß auf einem Skateboard. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild
dpa Ein Mann steht mit seinem Fuß auf einem Skateboard. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild

Lichtenfels (dpa/lby) - Sein mit einem Motor aufgemotztes Skateboard hat einem Mann im oberfränkischen Lichtenfels Ärger mit der Polizei eingebracht. Den Beamten war der 26-Jährige aufgefallen, weil er auf seinem Board sehr schnell und ohne sich anzuschieben unterwegs war, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Mit dem Elektroantrieb habe er das getunte Gefährt auf bis zu 35 Kilometer pro Stunde beschleunigen können. Der Fahrer bekam am Dienstag eine Anzeige, weil das Board dafür weder zugelassen noch versichert war.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren