Biene im Helm: Motorradfahrer schwer verletzt

Aying (dpa/lby) - Wegen einer Biene im Helm ist ein Motorradfahrer im oberbayerischen Aying folgenschwer gestürzt. Der 18-Jährige kam nach dem Unfall im Landkreis München mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen mit der Aufschrift 112 fährt mit Blaulicht durch die Stadt. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungswagen mit der Aufschrift 112 fährt mit Blaulicht durch die Stadt. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Aying (dpa/lby) - Wegen einer Biene im Helm ist ein Motorradfahrer im oberbayerischen Aying folgenschwer gestürzt. Der 18-Jährige kam nach dem Unfall im Landkreis München mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Beim Versuch, die Biene aus dem Helm zu entfernen, kam der Schüler eigenen Angaben zufolge am Sonntag nach rechts von der Straße ab und stieß gegen den Bordstein. Er sei auf den Gehweg gestürzt und mit seinem Bein gegen einen Lichtmast geprallt. Das Motorrad wurde bei dem Unfall leicht beschädigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren