Biberdämme in Thüringen trocknen Teich in Oberfranken aus

Neustadt bei Coburg (dpa/lby) - Im oberfränkischen Neustadt bei Coburg fällt ein Teich trocken, sämtliche Fische sterben - und Schuld sind Thüringer Biber, wie die Polizei nach intensiven Ermittlungen herausgefunden hat. Der Teichbesitzer hatte den gravierenden Wassermangel bereits Anfang Juni gemeldet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wasser trifft an einem Biberdamm auf Gehölz. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild
dpa Wasser trifft an einem Biberdamm auf Gehölz. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

Neustadt bei Coburg (dpa/lby) - Im oberfränkischen Neustadt bei Coburg fällt ein Teich trocken, sämtliche Fische sterben - und Schuld sind Thüringer Biber, wie die Polizei nach intensiven Ermittlungen herausgefunden hat. Der Teichbesitzer hatte den gravierenden Wassermangel bereits Anfang Juni gemeldet. Durch Ermittlungen mehrerer Polizeiinspektionen fanden die Beamten nach eigenen Angaben vom Donnerstag heraus, dass zwei Biberdämme in Thüringen für den Wassermangel verantwortlich sind. Da Biber eine geschützte Tierart sind, könne man die Dämme nicht entfernen, sagte ein Polizeisprecher. Es sei aber möglich, dass die Naturschutzbehörde den Schaden des 51 Jahre alten Teichbesitzers von 900 Euro begleiche.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren