Bewaffneter Mann untergetaucht: Suche am Wochenende

Kürnach (dpa/lby) - Die Polizei will ihre Suche nach einem bewaffneten Mann im unterfränkischen Kürnach bei Würzburg auch am Wochenende fortsetzen. "Wir suchen solange, bis wir den Täter haben", sagte ein Sprecher am Freitag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv
dpa Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv

Kürnach (dpa/lby) - Die Polizei will ihre Suche nach einem bewaffneten Mann im unterfränkischen Kürnach bei Würzburg auch am Wochenende fortsetzen. "Wir suchen solange, bis wir den Täter haben", sagte ein Sprecher am Freitag. "Wir hoffen nach wie vor auf Zeugenhinweise." Vor allem die Aussage eines Passanten, der mit einem Hund unterwegs gewesen sei und den Verdächtigen gesehen haben soll, sei wichtig. Bisher hätten die Beamten diesen Zeugen nicht finden können.

Nach bisherigen Informationen hatte am Donnerstagnachmittag ein bewaffneter Unbekannter einen Fußgänger bedroht und war dann geflüchtet. Ob der Verdächtige eine echte Waffe oder nur ein Spielzeug in der Hand hatte, sei unklar.

Die Polizei war nach dem Vorfall mit einem Großaufgebot in der 5000-Einwohner-Gemeinde angerückt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Ermittelt werde wegen Verdachts der Bedrohung.

Die Beamten warnten davor, den wohl mit einer grünen Jacke und Mütze bekleideten Verdächtigen anzusprechen. Stattdessen sollte der Notruf gewählt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren