Betrunkener will abgestellten Zug anschieben

Ein Betrunkener hat versucht, einen Zug am Würzburger Bahnhof anzuschieben. Wieso er das tat, konnte er nicht erklären, teilte die Bundespolizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Würzburg wollte ein Betrunkener einen stehenden Zug anschieben - ohne Erfolg. (Symbolbild)
Felix Kästle/dpa In Würzburg wollte ein Betrunkener einen stehenden Zug anschieben - ohne Erfolg. (Symbolbild)

Im Würzburger Bahnhof wollte ein Betrunkener einen stehenden Zug anschieben. Warum er dieses unmögliche UNterfangen vorhatte, konnte der der Polizei aber nicht erklären.

Würzburg - Ein Betrunkener hat versucht, einen Zug am Würzburger Bahnhof anzuschieben. Wieso er das tat, konnte er nicht erklären, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Der 26-Jährige war am Samstagabend auf die Gleise geklettert und hatte sich an einem abgestellten Zug zu schaffen gemacht. Bundespolizisten konnten ihn stellen und vorübergehend in Gewahrsam nehmen.

Der Atem-Alkoholtest ergab rund 2,2 Promille. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit, weil er die Gleise betreten hat.

Lesen Sie hier: Teenie (16) fährt Freunde mit Auto der Mutter heim

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren