Betrunkener Mann stört Gottesdienst in Würzburger Kirche

Würzburg (dpa/lby) - Ein 34-Jähriger ist betrunken in die Würzburger Augustinerkirche marschiert und hat dort lautstark den Gottesdienst gestört. "Angeblich wollte er nur beten - wir haben ihn dann in Gewahrsam genommen", sagte ein Polizeisprecher am Samstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Würzburg (dpa/lby) - Ein 34-Jähriger ist betrunken in die Würzburger Augustinerkirche marschiert und hat dort lautstark den Gottesdienst gestört. "Angeblich wollte er nur beten - wir haben ihn dann in Gewahrsam genommen", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Der Mann war den Angaben zufolge so betrunken, dass ein Atemalkoholtest "unmöglich" war. Er kam nach dem Vorfall am Freitagabend wieder frei.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren