Bericht: Siemens holt wieder eine Frau in den Vorstand

Der Siemens-Konzern holt nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Sonntagsausgabe) wieder eine Frau in den Vorstand. Die Managerin, deren Name nicht genannt wurde, soll demnach Personalchefin werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Schriftzug "Siemens". Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
dpa Der Schriftzug "Siemens". Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

München - Der Siemens-Konzern holt nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Sonntagsausgabe) wieder eine Frau in den Vorstand. Die Managerin, deren Name nicht genannt wurde, soll demnach Personalchefin werden. Siemens wollte den Bericht am Sonntag auf Anfrage nicht kommentieren.

Der designierte Konzernchef Roland Busch, der das Personalressort seit dem Abgang von Janina Kugel Anfang des Jahres mitbetreut, hatte aber erst kürzlich bei der Konferenz "Initiative Chefsache" über den derzeit rein männlichen Vorstand bei Siemens gesagt: "Das ist eine Momentaufnahme, und das wird sich auch bald wieder ändern." Seit 2008 sei eigentlich immer mindestens eine Frau Mitglied des Siemens-Vorstandes gewesen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren