Bergunfall in Oberstdorf: Wanderin stürzt 200 Meter in die Tiefe und stirbt

Erneut ist es zu einem tödlichen Bergunfall gekommen – diesmal im Allgäu. Eine 80-jährige Frau war mit ihrem Ehemann unterwegs, plötzlich rutschte sie ab und stürzte rund 200 Meter in die Tiefe.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Wanderausflug eines älteren Ehepaars im Allgäu hat ein tragisches Ende genommen. (Archivbild)
Karl-Josef Hildenbrand /dpa Der Wanderausflug eines älteren Ehepaars im Allgäu hat ein tragisches Ende genommen. (Archivbild)

Oberstdorf - Bei einer Bergwanderung nahe Oberstdorf ist am Samstag eine 80 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.

Die Frau aus dem Kreis Würzburg war nach Polizeiangaben gegen 13 Uhr mit ihrem 82-jährigen Ehemann auf den knapp 1.680 Meter hohen Besler unterwegs. Kurz vor dem Gipfel hörte der vorauslaufende Ehemann seine Frau rufen. Sie rutschte über eine Wiese auf einen steilen Abbruch zu, wo sie etwa 200 Meter in die Tiefe stürzte.

Unten fand der Mann die Frau mit schweren Kopfverletzungen. An einer Almhütte alarmierte der Hüttenwirt die Bergwacht, die aber nur noch den Tod der Frau feststellen konnte.

Lesen Sie auch: Mann stürzt am Waxenstein in die Tiefe und stirbt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren