Bergunfall in Oberammergau: Lawine erfasst vier Wanderer

Am Sonntag hat eine Lawine unterhalb des Ettaler Manndls bei Oberammergau vier Wanderer erfasst. Sie konnten sich selbst aus den Schneemassen befreien und kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Ettaler Manndl (l.) ist besonders bei Münchnern beliebt.
imago/Manngold Das Ettaler Manndl (l.) ist besonders bei Münchnern beliebt.

Oberammergau - In den bayerischen Alpen hat sich eine Lawine gelöst und unterhalb des Ettaler Manndls bei Oberammergau (Lkr. Garmisch-Partenkirchen) vier Wanderer mitgerissen.

Sie konnten sich am Sonntag nach Polizeiangaben selbst aus den Schneemassen befreien und kamen leicht verletzt in Krankenhäuser.

Das rund 1.600 Meter hohe Ettaler Manndl ist bei vielen Bergliebhabern aus München und der Region ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge.

Der Lawinenwarndienst Bayern warnte Ausflügler in den Bergen vor Restschnee. Mit der Sonneneinstrahlung und den Plusgraden verliere die Schneedecke an Festigkeit, hieß es in einer Mitteilung. Nassschneelawinen seien die Folge. "Diese können große Ausmaße annehmen und bis in tiefer gelegene Bereiche vordringen."

Lesen Sie auch: Unfall im Allgäu - Wanderin stürzt ab und stirbt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren