Berchtesgadener Land bleibt CSU-geführt: Kern neuer Landrat

Berchtesgaden/Bad Reichenhall (dpa/lby) - Das Landratsamt im Berchtesgadener Land bleibt in CSU-Hand: Neuer Landrat wird der CSU-Politiker Bernhard Kern. Er kam bei der Stichwahl am Sonntag auf 58,73 Prozent der Stimmen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Berchtesgaden/Bad Reichenhall (dpa/lby) - Das Landratsamt im Berchtesgadener Land bleibt in CSU-Hand: Neuer Landrat wird der CSU-Politiker Bernhard Kern. Er kam bei der Stichwahl am Sonntag auf 58,73 Prozent der Stimmen. Der Bewerber der Grünen, Bartl Wimmer, erzielte beachtliche 41,27 Prozent.

Kern hatte schon bei der ersten Runde der Kommunalwahl vor zwei Wochen 16,1 Prozentpunkte vor Wimmer gelegen. Amtsinhaber Georg Grabner (CSU) war nicht mehr angetreten.

In der Stadt Bad Reichenhall wurde der CSU-Kandidat Christoph Lung mit 53,8 Prozent zum neuen Oberbürgermeister gewählt. Monika Tauber-Spring, die für die Bürgerliste Reichenhall ins Rennen ging, erhielt 46,2 Prozent.

Im ersten Wahlgang ausgeschieden war Amtsinhaber Herbert Lackner, der nach einem Zwist mit seiner CSU mit der eigenen Liste Lackner e.V. antrat. Ebenso war es dem für seine gesellschaftskritischen Texte bekannten Liedermacher Hans Söllner ergangenen. Er hatte es vor zwei Wochen auf 8,4 Prozent der Stimmen gebracht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren