Bein gestellt: Passant stoppt Kriminellen auf der Flucht

Nürnberg (dpa/lby) - Ein Passant hat am Nürnberger Hauptbahnhof einem Kriminellen ein Bein gestellt und ihn so an der Flucht gehindert. Ein 35-Jähriger rannte zunächst vor der Polizei davon, weil er beim Schwarzfahren erwischt worden war.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Nürnberg (dpa/lby) - Ein Passant hat am Nürnberger Hauptbahnhof einem Kriminellen ein Bein gestellt und ihn so an der Flucht gehindert. Ein 35-Jähriger rannte zunächst vor der Polizei davon, weil er beim Schwarzfahren erwischt worden war. Gegen den Mann lag außerdem ein Haftbefehl wegen Betrugs vor, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Auf der Flucht stieß der 35-Jährige eine Frau zu Boden; sie verletzte sich dabei am Kopf. Der Passant hatte dies beobachtet und stellte dem Flüchtenden ein Bein - die Polizei konnte ihn so festnehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren