Bei Handy-Rettung abgestürzt: Feuerwehr rettet 20-Jährigen

München (dpa/lby) - Großes Glück hat ein 20-Jähriger gehabt, als er sein verlorenes Handy retten wollte. Beim Sturz von einer Brücke in der Münchner Innenstadt blieb der Mann unverletzt, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

München (dpa/lby) - Großes Glück hat ein 20-Jähriger gehabt, als er sein verlorenes Handy retten wollte. Beim Sturz von einer Brücke in der Münchner Innenstadt blieb der Mann unverletzt, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte.

Das Gerät war dem jungen Mann von einer Isar-Brücke auf einen Betonsteg gefallen. Zur Rettung seines Smartphones schnappte er sich einen Rettungsring. Er nutzte das Seil am Ende des Rings, um von der rund sechs Meter hohen Brücke in die Tiefe zu klettern. Zwei Meter über dem Brückenfundament riss das Seil, und der 20-Jährige fiel auf die Betonfläche. Er blieb bei seinem Sturz am Dienstagabend unverletzt, sein Handy war aber kaputt. Ein Passant wählte den Notruf. Einsatzkräfte retteten den Mann und brachten ihn zurück auf die Brücke.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare