Bayerns Tourismusbranche hofft ab Sommer wieder auf Gäste

München/Kempten (dpa/lby) - Bayerische Experten hoffen auf ein baldiges Ende des Tourismus-Stopps wegen der Ausbreitung des Coronavirus. "Wir hoffen, im Laufe des Mai, hoffentlich bis Pfingsten, dass wir zumindest in Teilen wieder starten können", sagte Bernhard Joachim vom Allgäuer Tourismusverband am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München/Kempten (dpa/lby) - Bayerische Experten hoffen auf ein baldiges Ende des Tourismus-Stopps wegen der Ausbreitung des Coronavirus. "Wir hoffen, im Laufe des Mai, hoffentlich bis Pfingsten, dass wir zumindest in Teilen wieder starten können", sagte Bernhard Joachim vom Allgäuer Tourismusverband am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

In Oberbayern rechne man hingegen damit, dass der Tourismusbetrieb im Freistaat frühestens im Juni wieder anlaufen könne, sagte Oswald Pehel vom Tourismusverband Oberbayern. Dabei sei dann aber weiterhin mit klaren Einschränkungen zu rechnen: "Gerade am Anfang wird der Schwerpunkt bei den Tagesreisen liegen."

Insgesamt, so Joachim vom Allgäuer Tourismusverband, sei die Corona-Krise ein harter Schlag für den Tourismus im Freistaat: "Einnahmen, die jetzt nicht gemacht wurden, können wir nicht mehr nachholen."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren