Bayerns Künstler-Förderung "auf der Zielgeraden"

Passau (dpa/lby) - Die Corona-Unterstützung für Bayerns Künstler ist nach Aussage von Kunstminister Bernd Sibler (CSU) "auf der Zielgeraden". Derzeit arbeiteten Programmierer noch an der Online-Antragsstellung, sagte Sibler der "Passauer Neuen Presse" (Freitag).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bernd Sibler (CSU) spricht während eines Interviews. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild
dpa Bernd Sibler (CSU) spricht während eines Interviews. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Passau (dpa/lby) - Die Corona-Unterstützung für Bayerns Künstler ist nach Aussage von Kunstminister Bernd Sibler (CSU) "auf der Zielgeraden". Derzeit arbeiteten Programmierer noch an der Online-Antragsstellung, sagte Sibler der "Passauer Neuen Presse" (Freitag). "Ich will, dass unsere bayerischen Künstlerinnen und Künstler in der nächsten Woche ihren Antrag stellen können." Bis zu 1000 Euro monatlich über drei Monate könnten mit dem Nothilfeprogramm zur Verfügung gestellt werden, insgesamt 90 Millionen Euro.

Die Rückkehr zum normalen Kulturbetrieb werde langwierig, fügte der Vorsitzende der Kulturministerkonferenz hinzu. "Ein erster Schritt ist mit der Öffnung der Museen, der Ausstellungshäuser, der Bibliotheken und dem Einzelunterricht an Musikschulen gemacht. Weitere werden sicher folgen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren