Bayern zahlt mehr Geld für Kinder- und Jugendhilfe

Fürth (dpa/lby) - Der Freistaat hat im vergangenen Jahr mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro etwas mehr für die Kinder- und Jugendhilfe ausgegeben. Das sei ein Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Landesamt für Statistik in Fürth am Donnerstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Schriftzug "Jugendamt" ist auf einem Schild zu lesen. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild
dpa Der Schriftzug "Jugendamt" ist auf einem Schild zu lesen. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archivbild

Fürth (dpa/lby) - Der Freistaat hat im vergangenen Jahr mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro etwas mehr für die Kinder- und Jugendhilfe ausgegeben. Das sei ein Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Landesamt für Statistik in Fürth am Donnerstag mit. Mit rund 5,3 Milliarden Euro floss der Großteil der Mittel 2018 demnach in die Kindertagesbetreuung. Das entspricht einem Zuwachs von 3,5 Prozent.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren