Bayern auch gegen Leverkusen ohne Robben und Ribéry

Der FC Bayern wird im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen voraussichtlich weiter auf Franck Ribéry und Arjen Robben verzichten. "Ich glaube nicht, dass es für das Wochenende reichen wird", sagte Trainer Niko Kovac vor der Partie des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Samstag (15.30 Uhr/Sky).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Spieler des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, Franck Ribery. Foto: Peter Kneffel/Archiv
dpa Der Spieler des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, Franck Ribery. Foto: Peter Kneffel/Archiv

München - Der FC Bayern wird im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen voraussichtlich weiter auf Franck Ribéry und Arjen Robben verzichten. "Ich glaube nicht, dass es für das Wochenende reichen wird", sagte Trainer Niko Kovac vor der Partie des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Samstag (15.30 Uhr/Sky). "Wir wollen kein Risiko eingehen, denn wir werden die nächsten Wochen viele Spiele haben", sagte der Coach im Ausblick auf die anstehenden Englischen Wochen in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League. "Es bringt nichts, jemanden mitzunehmen, der nicht 100 Prozent fit ist."

Ribéry (35) hatte im Trainingslager in Doha einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten und war erst am Mittwoch in das Teamtraining zurückgekehrt. Robben (35) fehlt seit Anfang Dezember ebenso wegen Oberschenkelproblemen und gab in dieser Woche sein Trainingscomeback. Thiago fehlte am Donnerstag bei der Vormittagseinheit an der Säbener Straße laut Kovac wegen "neuromuskulärer Probleme". Bei dem Spanier geht der Trainer aber von einem Einsatz in Leverkusen aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren