Bayerisches Kinder & Jugend Filmfestival startet online

München (dpa/lby) - Das Bayerische Kinder & Jugend Filmfestival lockt in diesem Jahr mit einem kostenlosen Online-Angebot. Unter bkjff.desind ab Donnerstag 68 Filme zu sehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Das Bayerische Kinder & Jugend Filmfestival lockt in diesem Jahr mit einem kostenlosen Online-Angebot. Unter bkjff.desind ab Donnerstag 68 Filme zu sehen. Sie seien von Kindern und Jugendlichen zwischen 4 und 26 Jahren gedreht worden, teilten die Veranstalter in München mit. Das Festival dauert bis zum 22. Juli, das Kinderprogramm ist bis zum 31. Juli online.

Jugendministerin Carolina Trautner (CSU) nannte die auf dem Festival gezeigten Werke besonders wertvoll. "Die jungen Filmemacherinnen und Filmemacher geben uns mit ihren Filmen einen Einblick in die Gedanken und Gefühle, die sie beschäftigen und bewegen", sagte Trautner, die auch Schirmherrin ist.

Spiel- und Animationsfilme laufen ebenso wie Dokumentarfilme und Musikvideos. Die Streifen geben Einblicke ins Klosterleben oder in das Ankerzentrum in Deggendorf, es geht um müde Schüler, um die Liebe und um vieles mehr. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm, etwa mit "Checker Julian" aus der gleichnamigen KiKA-Wissenssendung, der bei einem Livestream am Samstag (18. Juli) ab 14.00 Uhr die Fragen der Zuschauer beantwortet. Um 20.00 Uhr werden dann Filme des Festivals mit Preisen geehrt.

Das Festival findet alle zwei Jahre statt, normalerweise immer in einer anderen bayerischen Stadt. Veranstalter sind das JFF - Institut für Medienpädagogik und der Bayerische Jugendring (BJR) mit Unterstützung durch das Bayerischen Familienministerium, die sieben Bezirke und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren