Bauma-Ende und Ferienbeginn: Verkehrschaos erwartet

München (dpa/lby) - Zum Abschluss der Messe Bauma und dem Beginn der Osterferien steht München vor einem Verkehrschaos. Es seien massive Verkehrsbehinderungen auf den Straßen rund um das Messegelände zu erwarten, warnte die Polizei am Freitag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Gelände der "bauma", der weltgrößten Fachmesse für Baumaschinen. Foto: Sina Schuldt/Archiv
dpa Das Gelände der "bauma", der weltgrößten Fachmesse für Baumaschinen. Foto: Sina Schuldt/Archiv

München (dpa/lby) - Zum Abschluss der Messe Bauma und dem Beginn der Osterferien steht München vor einem Verkehrschaos. Es seien massive Verkehrsbehinderungen auf den Straßen rund um das Messegelände zu erwarten, warnte die Polizei am Freitag. Bereits in den vergangenen Tagen habe es dort Probleme gegeben. In Kombination mit dem Ferienverkehr könnte sich die Lage zuspitzen. In Bayern und anderen Bundesländern beginnen am Wochenende die Osterferien. Die Polizei riet Besuchern, außerhalb der Stadt zu parken und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Messe zu fahren.

Auch auf der Autobahn 8 gab es am Freitagnachmittag mehr Verkehr als sonst, wie die Polizei mitteilte. Größere Beeinträchtigungen blieben zunächst aus.

Der Münchner Flughafen erwartete zum letzten Schultag mehr als 150 000 und am Wochenende rund 130 000 Passagiere pro Tag. Während der zweiwöchigen Osterferien rechnen die Betreiber mit mehr als zwei Millionen Fluggästen. In Nürnberg werden in den kommenden zwei Wochen am Flughafen mehr als 175 000 Passagiere erwartet.

Auf viele Ferienausflügler im Regionalverkehr stellt sich auch die Deutsche Bahn ein. Vor allem die Seen im Süden des Freistaats seien einem Sprecher zufolge ein beliebtes Reiseziel.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren