Bastille verzaubert Fans bei "Rock im Park"

Nürnberg (dpa/lby) - Zum Greifen nah war Bastille-Frontsänger Dan Smith beim Konzert der Band bei "Rock im Park". Während des Songs "Flaws" bahnte sich der Indie-Rocker seinen Weg mitten durch die Fans auf dem Nürnberger Zeppelinfeld.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dan Smith, Sänger der britischen Indie-Rockband Bastille. Foto: Daniel Karmann
dpa Dan Smith, Sänger der britischen Indie-Rockband Bastille. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa/lby) - Zum Greifen nah war Bastille-Frontsänger Dan Smith beim Konzert der Band bei "Rock im Park". Während des Songs "Flaws" bahnte sich der Indie-Rocker seinen Weg mitten durch die Fans auf dem Nürnberger Zeppelinfeld. Viele fassten den Sänger an Armen und Schultern an, mancher erhielt von dem Briten sogar ein High five.

Außer mit seinem Stimmvolumen und den gewohnt melancholischen Tönen zum Mitschunkeln verzauberte Smith die Fans auch mit seinem Deutsch. Zu Beginn des Auftritts sagte er, "Entschuldigung, mein Deutsch ist scheiße". Immer wieder bedankte er sich dann aber beim Publikum auf Deutsch und forderte: "Springt mit mir!"

Bei "Rock im Park" standen vom 7. bis 9. Juni insgesamt rund 75 Musik-Acts auf dem Programm. Parallel dazu fand das etwas größere Zwillingsfestival "Rock am Ring" in der Eifel statt. Die Veranstalter erwarteten mehr als 150 000 Fans auf den beiden Events.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren