Basketball-Chef: Hygieneregeln auch für Meisterfeier

Die Basketball-Bundesliga hält auch für das zweite Endspiel beim Finalturnier in München und die Meisterkür an seinen strengen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben fest. "Wir werden das Hygienekonzept für das Finale nicht aufweichen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der BBL-Geschäftsführer Stefan Holz. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild
dpa Der BBL-Geschäftsführer Stefan Holz. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

München - Die Basketball-Bundesliga hält auch für das zweite Endspiel beim Finalturnier in München und die Meisterkür an seinen strengen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben fest. "Wir werden das Hygienekonzept für das Finale nicht aufweichen. Es wäre das total falsche Zeichen, am letzten Tag zu sagen, dass alles egal ist", sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz der Deutschen Presse-Agentur. Nach dem 88:65-Hinspielsieg geht Alba Berlin gegen die MHP Riesen mit einem beruhigenden 23-Punkte-Vorsprung in das zweite Finale am Sonntag (15.00 Uhr/Sport1 und Magentasport).

Für das gut dreiwöchige Turnier mit zehn Teams hatte die Liga ein Konzept entworfen und von der Politik bewilligt bekommen. Spieler und Betreuer sind in einem gemeinsamen Hotel unter Quarantänebedingungen untergebracht und haben keinen Kontakt zur Außenwelt. "Wenn überhaupt wird der Pokal nur mit Maske und Handschuhen übergeben", sagte BBL-Chef Holz. "Es wird eine würdige und wertige Feier, aber etwas reduzierter."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren