Unfall mit umgebautem Polo: Drei Jugendliche verletzt

Drei Jugendliche sind in der Nacht von Freitag auf Samstag auf einer Staatsstraße verunglückt. Die Ursache: Sie sind vermutlich zu schnell gefahren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der VW Polo der drei Jugendlichen schlingerte plötzlich auf die Gegenfahrbahn.
fib/DG 8 Der VW Polo der drei Jugendlichen schlingerte plötzlich auf die Gegenfahrbahn.
Im Straßengraben überschlug er sich.
fib/DG 8 Im Straßengraben überschlug er sich.
Das Fahrzeug erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden.
fib/DG 8 Das Fahrzeug erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden.
Die Feuerwehr war schnell zur Stelle.
fib/DG 8 Die Feuerwehr war schnell zur Stelle.
Ein Ersthelfer und die Feuerwehr kümmerte sich um die jungen Fahrer.
fib/DG 8 Ein Ersthelfer und die Feuerwehr kümmerte sich um die jungen Fahrer.
Sie wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
fib/DG 8 Sie wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
Mit zwei Krankenwagen wurden die Jugendlichen dann zur Beobachtung in eine Klinik gebracht.
fib/DG 8 Mit zwei Krankenwagen wurden die Jugendlichen dann zur Beobachtung in eine Klinik gebracht.
Der VW Polo musste abgeschleppt werden.
fib/DG 8 Der VW Polo musste abgeschleppt werden.

Baierbach - Am Freitag sind um kurz nach 21.30 Uhr bei Baierbach (Lkr. Landshut) drei Jugendliche von der Straße abgekommen.

Der 16-jährige Fahrer war mit zwei Freunden in einem dreirädrigen Leichtkraftfahrzeug auf der ST2087 unterwegs. 

Am Ortsausgang von Baierbach in Richtung Neufraunhofen schlingerte das Auto wegen zu hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Das dreirädrige Fahrzeug verlor dabei die Bodenhaftung. Der Wagen überschlug sich im Straßengraben, kam aber auf den Rädern zum Stehen.

Drei Verletzte nach Fahrzeugüberschlag

Die drei Jugendlichen wurden leicht verletzt und zunächst von einem Ersthelfer und von den Feuerwehren aus Baierbach und Altfraunhofen versorgt, anschließend kamen sie in ein umliegendes Krankenhaus.

Die ST2087 war zeitweise gesperrt. Der VW Polo erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

Der Fahrer muss sich nun für die Verletzungen seiner Mitfahrer und für die unangepasste Geschwindigkeit verantworten.

Lesen Sie auch: Autofahrer (61) wird bewusstlos - und stirbt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren