Bäume im Gleis: Sperrungen bei der Bayerischen Oberlandbahn

Holzkirchen (dpa/lby) - Unwetter haben am Dienstagmorgen auch bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) zu Beeinträchtigungen geführt. So musste der Streckenverlauf von München nach Tegernsee zwischen den Bahnhöfen Schaftlach und Holzkirchen (beides Landkreis Miesbach) zunächst eingestellt werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Leere Gleise und ein leerer Bahnsteig sind zu sehen. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild
dpa Leere Gleise und ein leerer Bahnsteig sind zu sehen. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild

Holzkirchen (dpa/lby) - Unwetter haben am Dienstagmorgen auch bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) zu Beeinträchtigungen geführt. So musste der Streckenverlauf von München nach Tegernsee zwischen den Bahnhöfen Schaftlach und Holzkirchen (beides Landkreis Miesbach) zunächst eingestellt werden. Ein Baum war auf die Gleise gestürzt, wie ein Sprecher mitteilte. Demnach wurde Schienenersatzverkehr mit vier Bussen eingerichtet. Wie lange die Sperrung andauert, war zunächst unklar.

Eine andere Sperrung der BOB zwischen Fischbachau und Bayrisch Zell (beides Landkreis Miesbach) wurde laut Sprecher am Morgen aufgehoben. Auch hier hatte ein umgekippter Baum die Gleise blockiert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren