Bäckerei-Messerangriff: Verdächtiger in Untersuchungshaft

Bamberg (dpa/lby) - Nach einem Messerangriff auf einen Kunden in einer Bamberger Bäckerei sitzt der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Gegen den 59-Jährigen werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blick auf die Handschellen eines Polizisten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Blick auf die Handschellen eines Polizisten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Bamberg (dpa/lby) - Nach einem Messerangriff auf einen Kunden in einer Bamberger Bäckerei sitzt der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Gegen den 59-Jährigen werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der 58-jährige Kunde bemerkte am Montagmorgen "unvermittelt einen Stich am Körper", so die Ermittler. Er sei hinter die Theke geflüchtet und habe mit einer Milchkanne weitere Stiche abgewehrt. Schließlich hätten sich er und die Verkäuferin ins Freie retten können.

Laut den Ermittlern bemerkte ein Bewohner des Hauses die Notlage und verhinderte, dass der betrunkene Russe erneut nach dem Messer griff. Er habe den 59-Jährigen bis zur Ankunft der Polizei festgehalten. Das Opfer konnte den Angaben nach inzwischen die Klinik verlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren