Badende Frau löst Großeinsatz aus

Regensburg (dpa/lby) - Weil sie sich abkühlen wollte, hat eine Frau einen größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften verursacht. Ein Rettungsboot, zwei Streifenwagen und ein Krankenwagen waren vor Ort, um die Frau in Regensburg aus dem Wasser des Flusses Regen zu ziehen, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Regensburg (dpa/lby) - Weil sie sich abkühlen wollte, hat eine Frau einen größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften verursacht. Ein Rettungsboot, zwei Streifenwagen und ein Krankenwagen waren vor Ort, um die Frau in Regensburg aus dem Wasser des Flusses Regen zu ziehen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatte sich die Frau bereits aus der Strömung befreit und war ans Ufer geklettert. Der 26-Jährigen war nach eigenen Angaben am Sonntagmittag beim Joggen warm geworden, worauf sie sich kurzerhand entschied, sich im nahegelegenen Fluss nackt zu erfrischen. Im Wasser schrie sie wegen der Kälte und der starken Strömung. Eine Anwohnerin rief daraufhin die Polizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren