Bad Staffelsteine: Mann landet nach Thermenbesuch in Zelle

Ein 26-Jähriger wollte es sich in der Therme von Bad Staffelstein gut gehen lassen. Doch weil Alkohol und Medikamente ihre Wirkung nicht verfehlten, endete der Tag dann entwas anders als geplant.
| AZ,dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Von der Therme ging es für den 26-Jährigen in die Arrestzelle.
Jasmin Menrad Von der Therme ging es für den 26-Jährigen in die Arrestzelle.

Mit einer Übernachtung in der Arrestzelle ist ein feuchtfröhlicher Badetag eines 26-Jährigen in Oberfranken zu Ende gegangen.

Statt für Badespaß entschied sich der Mann in der Therme von Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) eher für reichlichen Alkoholgenuss, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Gast trank nach eigener Aussage mehrere Weißbiere und Cocktails - obwohl er Medikamente nahm. Weil er stark berauscht war und bereits unter Kreislaufproblemen litt, brachten Mitarbeiter den 26-Jährigen zum Ausgang. Dort konnte er sich aber nicht mehr an seine Geheimzahl erinnern, um die Rechnung für seine Getränke zu begleichen.

Alarmierte Polizisten stellten bei dem Mann 1,94 Promille fest und nahmen den mittellosen 26-Jährigen mit auf die Wache. Er musste die Nacht auf Samstag in einer Zelle verbringen. Immerhin: Ausgenüchtert fiel ihm auch seine Geheimzahl wieder ein und konnte so auch gleich die 60 Euro für die Nacht in der Polizeizelle bezahlen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren