Autofahrer rammt Polizeiauto: Vier Leichtverletzte

München (dpa/lby)- Ausgerechnet ein Polizeiauto hat ein 47-jähriger Autofahrer in München gerammt. Er stand zunächst an einer roten Ampel und fuhr dann aus bislang ungeklärter Ursache in eine Kreuzung, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

München (dpa/lby)- Ausgerechnet ein Polizeiauto hat ein 47-jähriger Autofahrer in München gerammt. Er stand zunächst an einer roten Ampel und fuhr dann aus bislang ungeklärter Ursache in eine Kreuzung, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Fahrer eines Streifenwagens konnte nicht mehr bremsen und kollidierte mit dem Wagen des 47-Jährigen. Auf Absicht deutete zunächst jedoch nichts hin, sagte eine Sprecherin. Die drei Insassen des Polizeiautos und der Unfallverursacher wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Schaden von 50 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren