Autobahn stundenlang gesperrt: Dichter Nebel führt zu tödlichem Unfall

Ein Unfall auf der A8 Richtung Stuttgart hat am Donnerstagabend ein Todesopfer gefordert. Der Verursacher war nach ersten Erkenntnissen bei dichtem Nebel zu schnell unterwegs.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Für eine verunfallte Autofahrerin kam am Donnerstagabend jede Hilfe zu spät.
dpa Für eine verunfallte Autofahrerin kam am Donnerstagabend jede Hilfe zu spät.

Elchingen - Bei einem Unfall auf der Autobahn 8 im Landkreis Neu-Ulm ist am Donnerstagabend eine Frau ums Leben gekommen. Bei dichtem Nebel war ein 52-Jähriger mit seinem Auto ins Schleudern geraten, gegen die Mittelleitplanke gekracht und von dort zurück auf die Fahrbahn gerutscht, wie die Polizei mitteilte. Die ebenfalls 52 Jahre alte Frau konnte mit ihrem Fahrzeug nicht mehr bremsen. Die beiden Autos stießen zusammen. Die Fahrerin starb noch an der Unfallstelle. Ihre Beifahrerin und der Unfallfahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Mann war nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei schlechter Sicht zu schnell unterwegs.

Die A8 war in Richtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Oberelchingen und Ulm-Ost rund sechs Stunden voll gesperrt. Ein Sachverständiger sollte den Hergang des Unfalls in der Nähe der Gemeinde Elchingen unweit der Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg klären.

Alle Nachrichten aus Bayern finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren