Autobahn A 94: Jetzt darf sie gebaut werden!

Der Verwaltungsgerichtshof gibt grünes Licht für die Autobahn A94. Die Gegner wollen das Projekt jetzt politisch bekämpfen.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Protestplakat im Isental: Der juristische Kampf gegen das Autobahnprojekt ist verloren.
dpa Ein Protestplakat im Isental: Der juristische Kampf gegen das Autobahnprojekt ist verloren.

MÜNCHEN - Der Verwaltungsgerichtshof gibt grünes Licht für die Autobahn A94. Die Gegner wollen das Projekt jetzt politisch bekämpfen.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat grünes Licht für den Bau der heftig umkämpften Autobahn von München nach Pocking durch das Isen-Tal gegeben. Die Richter wiesen am Mittwoch eine Reihe von Klagen gegen die Planung des 17 Kilometer langen Abschnitts zwischen Pastetten und Dorfen ab. Auch der Bund Naturschutz in Bayern verlor seinen Prozess. Die Gegner der Trasse kündigten an, nach dem Ausschöpfen aller rechtlichen Mittel politisch gegen das Projekt zu kämpfen.

Die umstrittene Trasse führt durchs Tal der Isen mit einer der letzten weitgehend unverbauten Flusslandschaften. Die Gegner der Planung wollen stattdessen den Ausbau der vielbefahrenen B12 zur Autobahn, hatten aber bereits im Vorfeld mit der Niederlage gerechnet.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren