Auto stürzt in Regensburg in die Donau

Ein Mann ist am Freitag in der Innenstadt von Regensburg mit seinem Auto von einer Brücke gestürzt. Rettungskräfte mussten ihn nach der Bergung reanimieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rettungskräfte stehen am Ufer der Donau nahe der Steinernen Brücke.
Armin Weigel/dpa Rettungskräfte stehen am Ufer der Donau nahe der Steinernen Brücke.

Regensburg - In der Innenstadt von Regensburg ist ein Auto in die Donau gestürzt.

Retter bargen den 60 Jahre alten Fahrer aus dem Wagen im eiskalten Wasser. Es gelang ihnen, den Mann wiederzubeleben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen hätten sich nicht in dem Auto befunden. Der Wagen war bis zum Nachmittag noch nicht aus der Donau gezogen worden.

Polizei: Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Das Fahrzeug geriet den Erkenntnissen der Polizei zufolge um die Mittagszeit nahe der Steinernen Brücke in die Donau. Das Auto wurde zur Eisernen Brücke abgetrieben und befand sich dann unter einem Museumsschiff.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Hinweise auf Fremdverschulden gab es den Angaben nach nicht. Es waren Helfer von Wasserwacht, Feuerwehr und Deutscher Lebensrettungsgesellschaft im Einsatz.

Lesen Sie auch: Wasserleiche im Inn gefunden - Wer ist der Tote?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren