Auto mit Anhänger kracht beim Beladen in Hauswand

Coburg (dpa/lby) - Großer Schreck kurz vor Mitternacht: Ein führerloses Auto mit einem zweiten Wagen auf dem Anhänger ist in Coburg einen Abhang hinuntergerollt und in ein Haus gekracht. Der Unfallverursacher saß dabei noch am Steuer des gerade erst auf den Anhänger verladenen Wagens, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild

Coburg (dpa/lby) - Großer Schreck kurz vor Mitternacht: Ein führerloses Auto mit einem zweiten Wagen auf dem Anhänger ist in Coburg einen Abhang hinuntergerollt und in ein Haus gekracht. Der Unfallverursacher saß dabei noch am Steuer des gerade erst auf den Anhänger verladenen Wagens, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt mindestens 30 000 Euro.

Der 45-Jährige hatte sein Gespann an einer Steigung abgestellt und kurz vor Mitternacht ein Auto auf den Transportanhänger gefahren. Durch das Gewicht wurde das Heck des Zugfahrzeugs ausgehebelt, verlor die Bodenhaftung - und das Gespann samt Ladung rollte rückwärts den Berg hinab. Letztlich durchbrach das Gefährt eine Hauswand.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren