Auto fährt in Pferdeherde

Langerringen (dpa/lby) - Eine Herde aus 20 bis 30 Pferden ist einem Autofahrer in Schwaben vor den Wagen gelaufen. Trotz einer Vollbremsung sei er mit zwei Pferden zusammengestoßen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blaulicht und der LED- Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
dpa Blaulicht und der LED- Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Langerringen (dpa/lby) - Eine Herde aus 20 bis 30 Pferden ist einem Autofahrer in Schwaben vor den Wagen gelaufen. Trotz einer Vollbremsung sei er mit zwei Pferden zusammengestoßen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Alle Tiere seien nach dem Vorfall am frühen Morgen wieder in ihre Scheune in Langerringen (Landkreis Augsburg) gebracht worden. Wieso die Pferde entlaufen konnten, blieb erst einmal unklar. Die Besitzerin gab laut Polizei an, dass am Morgen alle Gatter und Stalltüren offen gestanden hätten, obwohl sie diese am Vorabend geschlossen hatte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren