Aus Fremdenhass angepöbelt und mit Bierflasche geschlagen

Bad Aibling (dpa/lby) - Aus Fremdenhass soll ein 29-Jähriger in Oberbayern einem 21-Jährigen eine Bierflasche an den Kopf geschlagen haben. Bei dem Zwischenfall am Bahnhof in Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) hatte der Mann laut Polizeibericht vom Montag sein Opfer zunächst "eindeutig fremdenfeindlich" beleidigt und getreten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
dpa Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bad Aibling (dpa/lby) - Aus Fremdenhass soll ein 29-Jähriger in Oberbayern einem 21-Jährigen eine Bierflasche an den Kopf geschlagen haben. Bei dem Zwischenfall am Bahnhof in Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) hatte der Mann laut Polizeibericht vom Montag sein Opfer zunächst "eindeutig fremdenfeindlich" beleidigt und getreten. Das Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Täter war laut Polizei am Sonntagnachmittag in einer Dreiergruppe unterwegs, die das Opfer und seine Begleitung angepöbelt und den Hitlergruß gezeigt haben soll. Nach der Tat konnten die Beamten den Mann zunächst nicht finden, er hatte jedoch seinen Geldbeutel in der Bahnhofshalle verloren und kehrte zurück. Daraufhin wurde er festgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen hohen Promillewert beim 29-Jährigen.

Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen. Dem Täter werden gefährliche Körperverletzung, Volksverhetzung, das Zeigen von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung vorgeworfen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren